BI-Application Management

Das Application Management von biX Consulting sichert einen reibungslosen und wirtschaftlichen Betrieb Ihrer SAP BW-/BI-Systeme und vereint die Vorteile unserer umfassenden Consulting-Leistungen mit den angebotenen Remote-Services oder SAP-Basisdienstleistungen.
biX Consulting unterstützt Sie nicht nur mit klar definierten Leistungspaketen zu fixen Preisen und Konditionen, sondern erarbeitet mit Ihnen auch eine Strategie und einen Maßnahmenplan, wie die Sicherheit und Performance der Systeme dauerhaft gesichert und weiter gesteigert werden können, bis hin zu Migrationsstrategien und eines (hybriden) Einsatzes der Anwendungen in einer Cloud-Umgebung.

Über vertragliche vereinbarte Service Level Agreements (SLA) gewährleisten wir kurze Reaktionszeiten und schnelle Hilfe bei auftretenden Störungen und eingehenden Anfragen zur Systemnutzung. Ihre Anwender können sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, Ihr IT-Personal wird entlastet von Routineanfragen und -tätigkeiten.
Weitere Leistungen wie zum Beispiel Erweiterungen der bestehenden Business Warehouse Applikationen, Releaseplanungen, Upgrades im Umfeld des Business Warehouses, Health Checks, Performanceanalysen, Anbindung neuer Features oder ähnliche Tätigkeiten können jederzeit über Change Requests beauftragt und durchgeführt werden. Gleiches gilt für ergänzende Beratungsangebote wie Lizenzmanagement, Benchmarking, Business Continuity Management, Virtualisierung oder eine Konsolidierung der Systeme, um Kosten zu senken oder die Verfügbarkeit und die Nutzung der Systeme zu optimieren.

Phasenmodell

Die Durchführung des BI Application Managements von biX Consulting erfolgt in mehreren Phasen, die nacheinander, jedoch auch einzeln durchlaufen werden können. Zunächst wird ein Review der BI-Landschaft vorgenommen, der Aufschluss über die Systemumgebung, die implementierten Anwendungen, den Nutzungsgrad, die Performance und zahlreiche weitere Parameter gibt. Diese systematisch und mit Tool-Unterstützung erzeugte Übersicht dient als Ausgangspunkt zur Vereinbarung des weiteren Vorgehens und der zu beziehenden Leistungen, ist aber auch Grundlage für allfällige Optimierungen oder Anpassungen des Systems.
Der Betrieb der Anwendungslandschaft erfolgt ebenso mit Hilfe bewährter Tools, um ein vollständiges Monitoring und eine damit verbundene hohe Systemverfügbarkeit zu gewährleisten. Sie und auch unsere Servicespezialisten werden über vordefinierte oder spezifische Analysen jederzeit über den Status der Anwendungen und Systeme informiert und bei Abweichungen von definierten Sollwerten alarmiert.

Das biX-Phasenmodell

  • Review – Begutachtung der BI-Systeme zur Feststellung der Infrastuktur, der Anwendungen, der Leistungsparameter sowie der relevanten Kennzahlen zur Vorbereitung eines Angebotes und des Servicevertrages
  • Initialworkshop – in diesem Workshop werden mit allen Beteiligten die wichtigsten Aspekte zum Projektrahmen, zu den Projektzielen, der Zeitplanung und Meilensteine, der Erfolgsmessung und der Kommunikationswege und -mittel erörtert und abgestimmt
  • Transition – alle Voraussetzungen zur Migration des Betriebes werden von Consulting Experten von biX Consulting mit dem Auftraggeber erörtert und dokumentiert. Dabei werden ein Service-Katalog erstellt, die Prozesse abgestimmt und das notwendige Wissen vermittelt sowie die Übergabe des Betriebes vorbereitet
  • Betriebsübergang – in dieser Phase erfolgt die Abnahme des Transitionsprojektes und die Erstellung des Betriebshandbuches sowie der schrittweise Übergang des Betriebs auf biX Consulting
  • Betrieb – in Anlehnung an die ITIL-Standards und die vorhergehenden Phasen erfolgt eine kontinuierliche Verbesserung von Incident- und Problem-Management-Prozessen. Im Fokus stehen die Entlastung der Betriebsorganisation und die Sicherstellung der Verfügbarkeit der Applikationen. Im Rahmen regelmäßiger Nachbetrachtungen wird der angefallene Aufwand mit den ursprünglichen Planungen und Vereinbarungen abgeglichen und dokumentiert sowie der Leistungskatalog im Bedarfsfalle angepasst. Im Rahmen eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses erfolgt eine stetige Optimierung der Services und Prozessabläufe sowie der Kommunikation mit dem Auftraggeber, um dauerhaft eine hohe Kunden- und Anwenderzufriedenheit zu erreichen und die Wirtschaftlichkeit und Produktivität nachhaltig zu erhöhen.

Ansprechpartner

Oliver Ossenbrink

Geschäftsführung Vertrieb